Tweets


Stefan Liebich

9 Dez Stefan Liebich
@berlinliebich

Antworten Retweeten Favorit Gilad Atzmon („Israelis sind nicht die Nazis unserer Tage und die Nazis waren nicht die Israelis ihrer Zeit. Vielme… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

Linksfraktion Thl

15h Linksfraktion Thl
@Linke_Thl

Antworten Retweeten Favorit Aktuelle Stunde der #Linksfraktion im #PlenumTH: Beschäftigte in Thüringen vor arbeitnehmerfeindlicher Politik wie… twitter.com/i/web/status/9…


Rock am Berg Merkers

9 Dez Rock am Berg Merkers
@RockamBerg

Antworten Retweeten Favorit Der #rockamberg Nikolaus war auch in der Gemeinschaftsunterkunft in #merkers Kleine Geste, große Wirkung 🎅 Danke… twitter.com/i/web/status/9…


Retweeted by Linksfraktion Thl

 
28. September 2017

R2G wirkt Unterrichtsausfall entgegen

„Das Thüringer Bildungsministerium hat die Problematik des Unterrichtsausfalls am Gymnasium „Am Lindenberg“ in Ilmenau auf dem Schirm und bereits Maßnahmen zur Abhilfe eingeleitet“, berichtet der Landtagsabgeordnete Frank Kuschel (DIE LINKE).

Während der Planung des Schuljahres 2017/2018 habe man von einer Absicherung aller Stunden ausgehen können und zur Sicherheit auch Reservestunden eingeplant. Leider habe sich zu Beginn des Schuljahres die Personalsituation aber rapide verschlechtert. So habe man unter anderem 2 eingeplante Lehrkräfte nicht wieder eingliedern können, 2 weitere seien langfristig erkrankt. Das zuständige Schulamt Westthüringen habe aber unmittelbar nach Bekanntwerden Gegenmaßnahmen eingeleitet. So werde man unter anderem ab Oktober 2017 2 weitere Lehrkräfte einsetzen, um den Unterricht in Physik, Mathematik, Sport, Naturwissenschaften und Technik sowie Astronomie gewährleisten zu können. Weiterhin werde man die Vertretungsreserve nutzen, sobald freie Kapazitäten entstehen.

„Es zeigt sich, dass die zuständigen Stellen unter Hochdruck daran arbeiten, dem Unterrichtsausfall entgegenzusteuern. Besonders erfreulich ist hierbei auch, dass die vorgenommenen Unterrichtskürzungen bewusst keine Abschlussklassen betreffen, um Auswirkungen auf Prüfungsvorbereitungen und Prüfungsleistungen auszuschließen“, betont Kuschel abschließend.