Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Über Bahnhof in Wümbach entscheiden letztlich Bund und Bahn

„In der Diskussion um die Errichtung eines Halts in Ilmenau-Wümbach im Rahmen der neuen ICE-Trasse dürfen nicht nur einseitige Forderungen an das Land Thüringen gestellt werden. Besteller der Strecke ist nicht Thüringen, sondern Bayern. Der Bau eines Bahnhofs wird nicht vom Land entschieden, sondern vom Bund und der Deutschen Bahn. Daher plädiere ich dafür, Forderungen mit den richtigen Adressaten zu besprechen“, erklärt der Landtagsabgeordnete Frank Kuschel (DIE LINKE).

Weiterhin müsse am Standort Wümbach Baurecht geschaffen werden. Dies falle in die Zuständigkeit der Stadt Ilmenau und nicht in die des Landes. Die Erschließung des Standortes einschließlich Straße, Busverkehr und Parkplätze sei ebenfalls notwendig. Auch dies falle in den Aufgabenbereich der Stadt Ilmenau. Hierbei wäre eine Förderung durch das Land denkbar.

„Inzwischen hat sich das Land Thüringen bereits an den Bund und die Deutsche Bahn gewandt, um in Erfahrung zu bringen, wie ein möglicher Bahnhof in Ilmenau-Wümbach eingeschätzt wird. Wichtig ist in dieser Frage auch, mögliche Auswirkungen auf die bestehende Regionalbahnstrecke zwischen Plaue und dem Rennsteig zu berücksichtigen“, so Kuschel abschließend.

Keine Nachrichten verfügbar.
Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag

Arbeitsplätze erhalten und mehr Mitbestimmung für Beschäftigte im Erfurter Druckzentrum

“Gemeinsam mit den Beschäftigten wollen wir für den Erhalt der Arbeitsplätze im Erfurter Druckzentrum kämpfen und uns für eine langfristige Perspektive der Regionalzeitungen einsetzen“, erklärt Lena Saniye Güngör, Sprecherin für Arbeits- und Gewerkschaftspolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, am Rande der heutigen Kundgebung in Erfurt... Weiterlesen


Steffen Dittes

“Schwur von Buchenwald” weiter leben – Gedenken aufrechterhalten

Zum 76. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora am 11. April 1945 erklärt Steffen Dittes, Vorsitzender der Landtagsfraktion und stellv. Landesvorsitzender DIE LINKE Thüringen: „Auch 76 Jahre nach der Befreiung sind Antisemitismus, völkisches Denken und Rassismus bis in die Mitte der Gesellschaft vorhanden und... Weiterlesen


Katharina König-Preuss

König-Preuss: Kein Ende der Aufklärung - Untersuchungsausschuss Rechtsterrorismus in Thüringen notwendig

Katharina König-Preuss, Sprecherin für Antifaschismus und Antirassismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, weist angesichts der bevorstehenden Todestage von Mehmet Kubaşık (ermordet am 4. April 2006 in Dortmund) und Halit Yozgat (ermordet am 6. April 2006 in Kassel) auf die dringend notwendige weitere Aufklärung hin: „Trotz mehrerer... Weiterlesen